Neuigkeiten

+++Die Kids machen großen Spaß+++

Der Kindergarten-Cup war wieder einmal große Klasse!

Kindergarten-Cup

 

Zum ersten Mal in der Geschichte des Kindergarten-Cups waren dieses Mal alle vier Kindergärten am Start. Der AWO-Kindergarten „Flohkiste“, der Kindergarten „Pusteblume“ mitten in der Stadt, der Kindergarten „Sonnenschein“ am Bahnhof und die Kita „Brummihof“ im interkommunalen Gewerbegebiet.

Alle hatten ihre eigenen Trikots und sogar ihre Banden mitgebracht, um die Mädchen und Jungs anzufeuern. Erste Talente konnten hier schon auf sich aufmerksam machen.

Dabei sein ist alles – das ist das Motto des Kindergartencups, den der TuS Solbad nun schon seit vielen Jahren ausrichtet. Bei der Siegerehrung wurde der Wanderpokal zwar an die Sieger übergeben, eine weitere Platzierung gab es aber nicht. Alle Kinder bekamen eine Medaille und ein großes Lob von den Organisatoren für ihren Eifer und ihre Fairness auf dem Feld.

Alle vier Kindergärten waren angetreten, „der fünfte ist hoffentlich im nächsten Jahr dabei", sagte Michael Stein, Trainer im TuS Solbad und einer der Organisatoren des Cups. Insgesamt 44 Kinder waren es, die sich für die vier Mannschaften hatten aufstellen lassen.

Jede Mannschaft musste während des Turniers gegen jede spielen, wobei ein Spiel jeweils 15 Minuten dauerte. Die beiden Schiedsrichter Stefan Schwienheer und Michael Stein sorgten dafür, dass es auf dem Feld fair zuging und die wesentlichen Regeln nicht grob verletzt wurden.

Mit Eifer kämpften die Kleinen auf dem Feld um das runde Leder, nicht weniger amüsant waren jedoch die Eltern – zumeist die Väter – am Spielfeldrand. „Ich habe die ganze Woche mit meinem Sohn geübt", sagte der Vater von Hannes, der für die Pusteblume im Tor stand. Zum Glück hatte Hannes einen einfachen Job, denn der Ball erreichte den Strafraum höchst selten.

Nur drei Tore kassierte die Mannschaft der Pusteblume während des gesamten Turniers, das gegnerische Tor trafen sie allerdings 17 Mal. „Viele sind im Mini-Kicker-Team und das merkt man natürlich", erklärte Michael Stein den Vorsprung der Pusteblumen-Kinder.

Während Kinder und Eltern am Spielfeldrand um den Sieg fieberten, vergnügten sich die größeren Geschwisterkinder auf dem zweiten Spielfeld, das der TuS aufgebaut hatte. Alternativ gab es eine Torwand, an der die Besucherkinder ihre Treffsicherheit testen konnten, und einen Kickertisch, den sich der Verein vom Förderverein des Piumer Freibad ausgeliehen hatte. Für Essen und Trinken war ebenfalls gesorgt.

In der Pause sorgte dann die Zirkusgruppe des TV-Jahn unter der Leitung von Renate Neitzel für Begeisterung. Mit Bändern, auf dem Ball balancierend oder auf dem Einrad – die Mädchen und Jungs wussten wirklich zu überzeugen!

Die Kicker der Kita Pusteblume gewannen am Ende den Pokal des Kindergartencups. Die Kids schossen dabei insgesamt 17 Tore.